Home


Mitmachen- mitbewegen - mitgewinnen - Welcome again in 2011

Aus dem IHK Wirtschaftsmagazin 11/2008

 

Was Ballack und Co. nicht geschafft haben, wollen die deutschen Fußballfrauen 2011 verwirklichen: den Gewinn der Weltmeisterschaft im eigenen Land. Vier Jahre nach dem Finalsieg von 2007, als sich die Deutsche Frauen-Fußballnationalmannschaft durch ein 2:0 gegen Brasilien den Pokal sicherte, will das DFB-Team bei der heimischen WM in drei Jahren seinen Titel verteidigen. Und auch die Region Bad Nauheim/Friedberg möchte einen Erfolg wiederholen: Nachdem 2006 die Nationalmannschaft von Saudi-Arabien in der Kurstadt begrüßt werden konnte, will man auch 2011 ein Team dafür gewinnen, sein Quartier in der Wetterau zu beziehen.


Neben den guten Kontakten zum arabischen Raum war es vor allem die erfolgreiche Arbeit im „Initiativkreis Fußball-Weltmeisterschaft 2006“, die das „Bad Nauheimer Sommermärchen aus 1001 Nacht“ möglich machte. Der Zusammenschluss aus Vertretern der Stadt, der Wirtschaftsförderung, der Wetterauer Zeitung sowie engagierten Unternehmen aus Wirtschaft, Tourismus, Handwerk, Banken und Sparkassen hatte es nach jahrelangen Planungen, gezielten Marketing-Aktionen und mit der Unterstützung aus der Bevölkerung geschafft, die Kicker aus dem Wüstenstaat von den Vorzügen der Stadt zu überzeugen. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten damals Ex-Bürgermeister Bernd Rohde, Chefarzt Dr. Johannes Peil von der renommierten Bad Nauheimer Sportklinik und das Hotel Dolce, in dem die Kicker aus dem Wüstenstaat unterkamen. Ansprechpartner des „Initiativkreises“ wurde Günter Wagner vom Institut für Sporternährung, der diese Funktion auch beim neuen Initiativkreis Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 – Welcome to Bad Nauheim/Friedberg ausübt.

 

Mit der erfolgreichen Bewerbung 2006 konnte die Kurstadt weltweit auf sich aufmerksam machen. Für 2011 sind weitere Partner aktiv geworden, darunter die Stadt Friedberg, die Gemeinde Ober-Mörlen, die Wirtschaftsförderung Wetterau GmbH, die mit dazu beitragen werden, die gesamte Region für den Frauenfußball und die WM 2011 zu begeistern. Schließlich ist das Interesse an den Fußballerinnen in den letzten Jahren immens gestiegen. Der Mädchenfußball ist das am stärksten wachsende Segment im DFB und auch im Wetteraukreis ziehen immer mehr junge Frauen die Stollenschuhe an, berichtet Trainer Hans-Jürgen-Zeeb von der Spielvereinigung 2008 Bad Nauheim. Nicht nur er ist davon überzeugt, dass 2011 ein erneutes Fußballfest in Deutschland gefeiert wird.

 

Die Vorraussetzungen dafür bietet die Region allemal. Bad Nauheim und Friedberg können neben vielfältigen Kultur-, Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten auf beste Trainingsbedingungen im Waldstadion und auf dem Burgfeld zurückgreifen. Für die neue Initiative wurde das 2006er-Motto „Welcome to Bad Nauheim“ erweitert auf „Welcome to Bad Nauheim / Friedberg. Das neu entworfene Logo mit den Silhouetten des Friedberger Adolfsturms und des Bad Nauheimer Johannisbergs wird als eine der ersten Maßnahmen die Trikots der Spielvereinigung zieren. Mitglieder des Initiativkreises werben auf den Trikots sowohl für ihr Unternehmen als auch für die Bewerbung Bad Nauheims und Friedbergs, Gastgeberregion einer Nationalmannschaft während der Frauenfußballweltmeisterschaft 2011 zu werden. Begleitet werden die ersten Kommunikationsmaßnahmen durch den Internetauftritt www.welcome2011.de, der in deutscher und englischer Sprache alle wichtigen Informationen über die Bewerbung und die Initiative liefert. Als WM-Botschafterin für die Region Bad Nauheim/Friedberg sollen die dänische Nationalspielerin Louise Hansen sowie die in der Region beheimatete deutsche Nationalspielerin Sandra Minnert aktiv werden. Diese Kooperationen dokumentieren die ausgesprochen guten und freundschaftlichen Kontakte zum FFC Frankfurt – der Stadt, in der 2011 das Finale der Weltmeisterschaft ausgetragen wird.

 

Unternehmen, die die Initiative stärken und unterstützen wollen, sind herzlichst willkommen. Denn auch für die Aktivitäten rund um die Bewerbung, Gastgeberregion einer Nationalmannschaft während der Frauenfußballweltmeisterschaft zu werden gilt sowohl der Leitsatz „Der Weg ist das Ziel“ als auch im wahren Wortsinne das IHK-Motto “mitmachen- mitbewegen – mitgewinnen“. Ansprechpartner ist Günter Wagner, Hochwaldstraße 54, 61231 Bad Nauheim, Telefon: 0 60 32/73 73 6, Fax 0 60 32/71 20 1. Mail: info@welcome2011.de

 

Die Initiatoren von welcome2011:

 

Artist Photodesign

Bad Nauheimer Mineralquellen

Bad Nauheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH

Dolce Bad Nauheim

Erlebnis Bad Nauheim

FHImmobilienservice

Gemeinde Ober-Mörlen

Institut für Sporternährung e.V.

Kerckhoff-Klinik GmbH

Know IT

Kurbetriebe Bad Nauheim

Licher Privatbrauerei

Liebig Apotheke

Sparkasse Oberhessen

Spielvereinigung 08 Bad Nauheim

Sportklinik Bad Nauheim

Stadt Bad Nauheim

Stadt Friedberg

Stadtwerke Bad Nauheim GmbH

Volksbank Mittelhessen

Wetterauer Zeitung

Wetteraukreis

Wirtschaft für Bad Nauheim e.V.

Wirtschaftsförderung Wetterau GmbH